Das Octagonhaus-Projekt
Quadratur des Kreises: Anspruchsvolle, individuelle Passivhaus-Architektur

In diesem Kapitel setzen wir uns mit der Architektur und dem Baukörper des Octagonhauses auseinander, und zeigen insbesondere auf, welche bauherrenseitigen Anforderungen die Realisierung als Passivhaus befördern (schnörkellose Octagonform ohne Erker und Gauben, großflächige ungeteilte Fensterfronten etc.) oder auch erschweren (Loggien sowie flächenbündiger bzw. verdeckter Einbau von Außenkomponenten wie Jalousien, Briefkasten, Dachrinnen und Fallrohre, Abwasser-Strangentlüftungen, Leuchten etc.).

Anspruchsvolle, individuelle Passivhaus-Architektur (als PDF)


Beton-"Skulptur" des Untergeschosses


Keine Wahl - umfassend octagonal

Armierte und teilverrohrte UG-Decke vor Betonierung


Südansicht Rohbau


Treppenaufgang in Sichtbeton